Kaum eine andere Kommune im Umland Hannovers hat in den vergangenen Jahren stärker an Einwohnern zugelegt als Laatzen. Lebten Ende 2014 noch 42 892 Menschen im Stadtgebiet, waren es Ende 2016 bereits 44 693, Tendenz steigend. Denn die Zahl der Einwohner nimmt durch die kontinuierliche Schaffung von neuem Wohnraum stetig zu. Dabei ist Laatzen als Wohnort so beliebt wie kaum eine andere Kommune. Denn die Stadt hat viel zu bieten. Für ältere Menschen gibt es ein großes Angebot an Pflegeeinrichtungen und Seniorenwohnungen, für Familien eine gut ausgebaute Bildungslandschaft mit Kitas und weiterführenden Schulen. Hinzu kommen eine gute ärztliche Versorgung, vielfältige Naherholungs- und Freizeitangebote, ein guter  Nahverkehrsanschluss sowie ein großes Einzelhandelsangebot. Allein im Leine-Center und in den Laatzen-Arkaden sind mehr als 100 Geschäfte angesiedelt.

Am beliebtesten als Wohnort ist Laatzen-Mitte. In den markanten Gebäuden rund um das Leine-Center und in den umliegenden Wohngebieten leben insgesamt 17 483 Menschen. Im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ wurde in enger Zusammenarbeit mit den Anwohnern der Lebensraum Innenstadt aufgewertet und neu belebt. Unter anderem wurden die Marktstraße neu gestaltet und ein Mehrgenerationen-Aktivplatz eingerichtet. Die Neuerungen tragen zu einem positiven Erscheinungsbild der Innenstadt bei und schaffen Räume, die von Anwohnern – ob jung oder alt – gerne genutzt werden.

Um der Nachfrage nach Wohnraum gerecht zu werden, sind in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Wohnhäuser errichtet worden. Seit Anfang 2014 sind an der Mergenthalerstraße eine komplette Reihenhaussiedlung und drei Mehrfamilienhäuser entstanden, daneben fünf Stadtvillen mit 115 Wohnungen an der Gutenbergstraße. An der Langen Weihe, wo einst das alte Gebäude der Deutschen Rentenversicherung stand, entstehen rund 228 weitere Wohneinheiten. Auf der Fläche hinter dem neu angelegten Wall zwischen der Erich-Panitz-Straße und dem Rethener Winkel baut das Unternehmen Reihenhäuser. Auf der Nordhälfte des Geländes – u-förmig an der Langen Weihe entlang – sollen demnächst weitere sechs Gebäuderiegel mit etwa 159 Geschosswohnungen entstehen.

Laatzen-Mitte auf einen Blick:
• Einwohner (Stichtag 29.8. 2017): 17 483
• Entstehung: 1967
• Grundschulen: Pestalozzistraße, Im Langen Feld
• Weiterführende Schulen: Erich-Kästner-Gymnasium, Erich-Kästner-Oberschule, KGS Albert-Einstein-Schule, Schule am Kiefernweg
• Kirchen: Evangelisch-lutherische Thomas-Kirchengemeinde, katholische Pfarrkirche St. Oliver
• Sehenswürdigkeiten: Park der Sinne
• Ortsbürgermeister: Alexander Muschal